Brexit: Unterhaus schließt „harten“ Brexit aus Euro und Pfund jubilieren!

von Checkstore

Die Märkte können aufatmen. Das britische Parlament hat sich am Mittwoch gegen einen EU-Austritt ohne Vertrag ausgesprochen. Einen Brexit ohne Abkommen will die Mehrheit der Abgeordneten nach diesem Votum auf jeden Fall verhindern. Allerdings ist diese Mehrheit wirklich sehr klein. Die Abgeordneten stimmten mit 312 zu 308 Stimmen gegen einen ungeordneten Brexit. So knapp hätten man sich ein Ergebnis bei ausgehandelten EU Vertrag gewünscht.

Euro und Pfung freuen sich über das Ergebnis

Der Euro  und das britische Pfund haben am Mittwoch nach der Ablehnung eines EU-Austritt Großbritanniens ohne Abkommen („No-Deal Brexit“) durch das Londoner Parlament ihre Kursgewinne gegenüber dem US-Dollar ausgebaut. 

Die Gemeinschaftswährung stieg im New Yorker Handel auf ein Tageshoch von 1,1334 Dollar und kostete zuletzt 1,1331 Dollar. Davor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1303 (Dienstag: 1,1275) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8847 (0,8869) Euro gekostet. Auch das Pfund schaffte es am Abend zeitweise auf den höchsten Stand des Tages.

onvista/dpa-AFX

Foto: A.Basler / Shutterstock.com